Hypnobreath: Atem und Hypnose zum Einschlafen

Selbsthypnose und Atmen in Kombination, das ist das hochwirksamste Tool, um deine Einschlafphase für deine Entwicklung zu nutzen.

Wusstest du zum Beispiel, dass du beim Atmen durch das linke Nasenloch schneller entspannen kannst? Das rechte Nasenloch ist ein Gaspedal, wenn man überwiegend dadurch einatmet, beschleunigt sich der Kreislauf. Der Körper kann sich leichter erwärmen, Blutdruck und Herzfrequenz steigen. Das sympathische Nervensystem wird aktiviert – du kannst logischer denken, schneller fliehen oder angreifen.

Da du aber jetzt einschlafen möchtest, empfiehlt es sich, durch das linke Nasenloch einzuatmen. Das heißt, du hältst dir während der Einschlafmeditation beim Einatmen das rechte Nasenloch zu. So wird dein parasympathisches Nervensystem aktiviert, der Blutdruck kann sich senken, und mit ihm der Spiegel des Stresshormons Cortisol.

Hypnobreath zum Einschlafen

Es kann sein, dass es nicht gleich beim ersten Mal funktioniert – probiere es mehrfach aus.

Hypnobreath – Atmen und zählen zum schnellen Einschlafen

Verlängerst du den Ausatem, wird zusätzlich dein parasympathisches Nervensystem, also die Entspannung aktiviert. Deshalb eignet sich zum Schlafen zum Beispiel der 4-8 Atem, also zählst du bis 4 beim Einatmen, und bis 8 beim Ausatmen. Dabei kannst du sanfte Musik, vielleicht noch mit Frequenzen, genießen. Beim Hypnobreath vorm Einschlafen kommen dann noch hypnotische Sätze hinzu, die dein Unterbewusstsein im entspannten Zustand leicht und einfach aufsaugt, da dein kritisches Denken etwas heruntergefahren ist. Die Atempausen, die typisch sind für Hypnobreath, findest du bei Einschlafmeditationen nur am Anfang. Sie werden auch nicht so lang gehalten, denn du möchtest danach schlafen.

Dennoch tragen sie dazu bei, deine Gesundheit zu stärken. Während der Phase des Luft anhaltens wird der Sauerstoff aus deinem Blut direkt in die Zellen transportiert.

Entspannung ist enorm wichtig für deine Gesundheit – nutze die Kraft des Atemanhaltens

Kannst du dich vor dem Schlaf tief entspannen, schalten deine Organe ab, die nicht gebraucht werden. Sie regenerieren sich, anstatt im “künstlichen Koma” zu liegen, wie es mit Schlaftabletten oder bei schlechtem Schlaf passiert. Dadurch werden sie perfekt mit Blut versorgt, der frischen Sauerstoff und die Nährstoffe können dort abgeladen werden, so dein Körper sie am nötigsten braucht.

Ohne Stress können deine Zellen miteinander kommunizieren, und auch dein Gehirn regeneriert sich, wie Prof. Amann-Jennson in seinem Interview erklärt hat. Das ist die elementare Vorbeugung für Alzheimer und Demenz. Diese Entspannung und Regenergation schenkt dir Hypnobreath vorm Einschlafen. Kohlendioxid können Angst und Panik lindern – übst du diese Atemtechnik über einen längeren Zeitraum, sogar heilen. Es gibt Experimente mit dem Einatmen von Kohlendioxid, wo Patienten mit dem Kohlendioxid ihre Chemorezeptoren wieder in Normalstellung brachten. Im alten Rom badete man in Wasser mit hohem Kohlendioxid, um Gicht oder alte Kriegsverletzungen zu heilen. Dort wurde das CO2 über die Haus aufgenommen.

An der Yale University setzen Yandell Henderson Kohlendioxid / Sauerstoff mit großem Erfolg gegen Schlafanfälle, Lungenentzündung, Ashma ein. Patienten mit den schlimmsten Angststörungen haben die schlimmsten Atemgewohnheiten.

Entspannung durch Hypnobreath – dein Unterbewusstsein öffnet sich

Im angespannten Zustand befindet sich dein Gehirn im Angst- oder Fluchtmodus und treibt die Gedankenmühle an. Durch einige Zeit atmen entspannst du dich – das ist der einzige Weg, wie du deine Intuition aktivierst. Dein Unterbewusstsein öffnet sich, Herz-Hirn-Kohärenz ist möglich.

Und nun kommt deine Phantasiereise oder Selbsthypnose ins Spiel. Du kannst jetzt alles machen: dich mit dem universellen Geist des Universums verbinden, die bestmögliche Variante von dir selbst sein, an Orte in deinem Körper wandern, die du heilen möchtest…

Alles ist möglich, und es funktioniert auf die einfachste und schnellste Art und Weise, ohne Stress. Du kannst auch Lebensenergie verstärkt in dich aufnehmen, deine Körpertemperatur oder deinen Stoffwechsel verändern. Du wirst lebendiger, herz-zentrierter, kannst sogar Ereignisse manifestieren.

Hypnobreath, Kessler Breathwork, wandern

Entgiftung ist in diesem Zustand viel einfacher, denn die Zellen lassen mühelos die eingelagerten Stoffe los. Sie sind im Sauerstoff-Überschuss. Stell dir vor, deine Wasserleitung ist verkalkt. Es kommt nur noch wenig Wasser an, manchmal fast gar keins. So fühlen sich deine Zellen, wenn du nur flach und schnell atmest. Sie sind unterversorgt, und halten dich gerade so am Leben. Wenn du wissen willst, wie du wirklich leben kannst, dann besuche meine Seminare. Dort bekommst du jede Menge Tipps zum Atmen, übst Hypnobreath und Kessler Breathwork, bringst dein ganzes System ins Gleichgewicht. Und das Ganze mit der Kraft der Gruppe.

Das alles braucht etwas Training. Also, bleib dran, suche dir eine Meditation aus, die du magst, und übe sie täglich. Oder melde dich gleich zu einem Live-Seminar an. Ich freue mich, wenn du mit einem strahlenden Lächeln im ganzen Gesicht nach Hause fährst.

Wahrscheinlich wirst du bereits im Seminar besser schlafen. Wir suchen immer eine ruhige Finca im Grünen, sind täglich am Meer oder im Wald unterwegs.

 

Hier kannst du dir dein Geschenk abholen:

Geschenk Einschlafmeditationen

Meditation zum Einschlafen

Meditation zum Einschlafen

Meditation zum Einschlafen Eine Meditation zum Einschlafen kann dir helfen, wenn du abends wach liegst und das Gedankenkarussell in deinem Kopf nicht aufhört, sich zu drehen. Sie beruhigt deinen Körper und deinen Geist. Der Herzschlag verlangsamt sich, der Blutdruck sinkt. Die Gedanken bekommen eine ganz andere Richtung. In der Musik

Weiterlesen »
Einschlafmeditationen

Frequenzen zum Einschlafen

  Frequenzen zum Einschlafen Frequenzen zum Einschlafen unterstützen deine Einschlaf- und Tiefschlafphase. Darüber hinaus ist es möglich, dass du dich für luzide Träume öffnest. Das sind Träume, in denen du dein Unterbewusstsein programmieren kannst. Eine Studie der Stanford University unter Leitung von Dr. Stephen LaBerge hat gezeigt, dass luzides Träumen

Weiterlesen »
Geschichten zum Einschlafen

Geschichten zum Einschlafen

Geschichten zum Einschlafen   Wie Geschichten zum Einschlafen unser Gehirn abschalten können   Oft fällt es schwer, vom Arbeitsmodus in den Schlafmodus umzuschalten, weil wir Berufsthemen mit ins Bett nehmen. Obwohl wir uns eigentlich zur Ruhe begeben wollen, schreiben wir Minuten vorher noch E-Mails, checken Social-Media-Apps, schreiben Nachrichten, lesen Antworten.

Weiterlesen »